zum Inhalt zum Menü Sitemap

Tel 5856966 (Mo-Do 9-15 h)

Aktuelle Gruppen
 

HOMOSEXUALITÄT UND MIGRATION WIEN – Psychotherapeutische Gruppe für schwule, lesbische und bisexuelle Menschen mit Migrationsgeschichte

Gleichgeschlechtlich empfindende Menschen erfahren – trotz gesellschaftlicher Verbesserungen in den vergangenen Jahrzehnten – nach wie vor vielfältige Diskriminierung in ihren relevanten Lebensumfeldern.

Menschen mit Migrationsgeschichte erleben – sofern man ihnen das „Fremdsein“ bzw. „Nichthiergeborensein“ ansieht – oftmals Anfeindungen und Gewalt durch die "echten Österreicherinnen und Österreicher". Homosexuell l(i)ebende Menschen mit Migrationshintergrund sind daher sehr oft von einer doppelten – Frauen in diesem Kontext oft von dreifacher – Diskriminierung betroffen. Dabei kommt es nicht selten vor, dass die Diskriminierung einer bestimmten Eigenschaft - wie beispielsweise die Herkunft (Migrationshintergrund), die sexuelle Orientierung oder das biologische Geschlecht - auch nicht Halt vor der eigenen Community macht. Auch gleichgeschlechtlich l(i)ebende Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund sind nicht davor gefeit, Menschen aus anderen Gruppen/Minderheiten zu diskriminieren und auszugrenzen; oftmals unbewusst, oftmals sind von dieser Diskriminierung auch die eigenen Bedürfnisse und die eigene Lebenseinstellungen betroffen. Weil diese eben nicht der gesellschaftlich akzeptierten Norm entsprechen und auch von der Mehrheitsbevölkerung diskriminiert werden.

Die therapeutische Gruppe bietet homosexuell empfindenden Menschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, in einer geschützten Atmosphäre mit anderen über ihre alltäglichen Schwierigkeiten und Bedürfnisse offen zu sprechen, sich untereinander auszutauschen und sich gegenseitig Unterstützung und Halt zu geben. Der Umgang mit unterschiedlichsten Formen der Diskriminierung und auch strukturellen Gewalt, sowie das Verorten der eigenen Identität/Person in einer fremd wirkenden Kultur, in der neuen Heimat, ist das Vorhaben der Gruppe.

Leitung

Johannes Wahala
Mag. Johannes Wahala
Psychotherapeut, Sexualtherapeut, Coach, Supervisor, Sexualwissenschaftler, Pädagoge, Theologe; Präsident und Lehrtherapeut der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften (ÖGS), Sprecher des Fort- und Weiterbildungsausschusses der ÖGS-Sexualakademie, Leiter der Beratungsstellen COURAGE, Mitglied des interdisziplinären Arbeitskreises “Trans* Inter* Geschlechtlichkeit und Psychotherapie“ im ÖBVP, Lehrbeauftragter für Sexualberatung/-therapie.
Homepage: www.wahala.at
E-Mail: j.wahala@courage-beratung.at


Die Gruppe ist als Selbsterfahrung für die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater, das psychotherapeutische Propädeutikum und als methodenspezifische Selbsterfahrung für das psychotherapeutische Fachspezifikum anrechenbar.
COURAGE - die Partner*innen-,
Familien- & Sexualberatungsstelle
Unsere Schwerpunkte: