zum Inhalt zum Menü Sitemap

Tel 5856966 (Mo-Do 9-15 h)

News
 

Wir sind G.A.L.A. 2011!

Seit 2000 vergibt die HOSI Linz jährlich den Gay And Lesbian Award (G.A.L.A.) für besondere Verdienste um die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlich l(i)ebenden Menschen und TransGender-Personen in Österreich.

Logo der GALA 2012 Der diesjährige Preisträger heißt Mag. Johannes Wahala. Vereinssprecher der HOSI Linz, Gernot Wartner, zeigt sich erfreut über die Wahl der Jury, immerhin sei es „ein besonders schönes Zeichen der Jury, dass sie dem langjährigen und verdienstvollen Wirken dieses überaus engagierten Menschen mit der Preiszuerkennung Anerkennung und Würdigung zollt“.

Seit rund zwei Jahrzehnten ist Mag. Wahala um die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlich l(i)ebenden und transident empfindenden Menschen bemüht. Mit der von ihm - im Jahr 2000 - gegründeten Beratungsstelle in Wien (und seit 2009 auch in Graz und Innsbruck) bietet Mag. Wahala nicht nur Unterstützung für Hilfesuchende und Weiterbildung für künftige Generationen an, sondern sorgt auch im persönlichen Gespräch mit politisch verantwortlichen EntscheidungsträgerInnen dafür, dass dieses Thema nicht aus dem öffentlichen Diskurs verschwindet.

Die Begründung der Jury im Wortlaut:

„Johannes Wahala ist in der österreichischen Gesellschaft - nicht nur in der lesbisch-schwul-transgender Gemeinschaft - längst ein Markenzeichen. Sein Name steht für seriöse sexualwissenschaftliche Arbeit, für eindrucksvolle Auftritte in den Medien, für einen steten Verbündeten der Community in der gesellschaftspolitischen Debatte und für die Leitung einer erfolgreichen Beratungs- und Bildungseinrichtung. Argumente und Beispielgebung sind seine starken Mittel gegen Ignoranz, Vorurteile und Diskriminierung. Als eine der Galionsfiguren der Lesben- und Schwulenbewegung in Österreich hat er wesentlich dazu beigetragen, dass Homosexualität und andere sexuelle Tabubereiche zum Thema und davon Betroffene zum Gesprächspartner und akzeptierten Mitmenschen werden. Sein Werdegang in der lesbisch-schwul-transGender Bewegung begann schon vor seinem Konflikt mit Erzbischof Schönborn, der dann den Startschuss für Johannes Wahalas neues und noch verstärktes Engagement gegeben hat. Unsere Anerkennung gilt seinem konsequenten Einsatz für die sexuellen Menschenrechte in Wort und Tat."

"Die Anfangsphase der war sehr anstrengend und kräftezehrend, aber unsere Arbeit war notwendig und richtig", ist Mag. Johannes Wahala sichtbar stolz, dieses Jahr den Preis der HOSI Linz zu erhalten. "Die Gesellschaft ist heute ein Stück weit offener als noch vor zwanzig Jahren", ist der diesjährige Preisträger überzeugt, dass sich der Einsatz für gleichgeschlechtlich l(i)ebende Menschen und TransGender-Personen jedenfalls gelohnt hat. Und dass es wichtig ist, sich auch weiterhin für das Ende der Diskriminierung in allen gesellschaftlichen Bereichen einzusetzen und die Akzeptanz aller L(i)ebenskonzepte voranzutreiben.

Als Psycho- und Sexualtherapeut kennt Mag. Johannes Wahala die Frage- und Problemstellungen der Menschen, insbesondere jene der gleichgeschlechtlich L(i)ebenden und TransGender-Personen sehr genau. "Gemeinsam mit den vielen anderen wertvollen Initiativen und zwischenzeitlich auch gut entwickelten Organisationen in diesem Bereich wird es gelingen, die Gesellschaft so weit zu sensibilisieren, dass gleichgeschlechtliche Liebe die gleiche Akzeptanz findet wie gegengeschlechtliche Beziehungskonzepte", so Mag. Johannes Wahala zuversichtlich, dass die gemeinsame Arbeit noch lange nicht zu Ende ist. Ziel sei es, die Vielfalt von Orientierungen und Lebensweisen im Sinne des Diversity-Konzepts als Chance für die Gesamtgesellschaft zu verstehen und zu nutzen.

Das gesamte Team der gratuliert dem diesjährigen G.A.L.A.-Preisträger und Leiter der Beratungsstelle COURAGE, Mag. Johannes Wahala und bedankt sich für das Engagement und die Arbeit der vergangenen Jahre.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Permalink

COURAGE - die Partner*innen-,
Familien- & Sexualberatungsstelle
Unsere Schwerpunkte: